Die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU – Umsetzung in der Praxis

 

Kurztitel: Druckgeräterichtlinie

Teilnehmerkreis
Hersteller, Anlagenbauer/Commissioner, Subunternehmer, Konstrukteure,

Verantwortliche für Planung, Engineering, Vertragsabwicklung und

Beschaffung, Verantwortliche für Bauüberwachung, Montage und

Inbetriebnahme, Zulieferer, Händler, Importeure, Sachverständige für

Prüfungen im betrieblichen Bereich.

Seminarinhalte

Die DGRL im Überblick
- Geltungsbereich, Ausschluss der Anwendung
- Begriffe: Druckgeräte, Baugruppen, Unterbaugruppen
- Druckrisiko, Einstufung in Kategorien, „Gute Ingenieurpraxis“ nach Artikel 4 Absatz 3
- EU-Konformitätserklärung, CE-Kennzeichnung
- Verfahren der Konformitätsbewertung, notifizierte Stellen
- Verantwortlichkeiten und Freiheitsgrade des Herstellers

Wesentliche Sicherheitsanforderungen nach Anhang I
- Gefahrenanalyse und Risikoanalyse: Durchführung, Dokumentation
- Anforderungen an Werkstoffe (Eignung, Gütenachweise), Personal und Verfahren für   

  Schweißarbeiten und zerstörungsfreie Prüfungen, zulässige Berechnungsspannungen, 

  Vermeidung von Sprödbruch bei Stählen, Fabrikschild, Betriebsanleitung
- Abnahme: Schlussprüfung, Druckprüfung und Prüfung der Ausrüstung bei Baugruppen

- Dokumentation

Technische Spezifikationen und Regelwerke
- Harmonisierte europäische Normen: EN 13445, EN 13480, EN 12952, EN 12953 ff.
- Angepasste nationale und überregionale Regelwerke: AD 2000, ASME-Code

Schnittstellen zu weiteren europäischen Richtlinien (Maschinenrichtlinie, ATEX)

Praxisprobleme beim Inverkehrbringen von Druckgeräten, Baugruppen und Bauteilen

Schnittstellen zu nationalen Betriebsvorschriften: Prüfungen und Inspektionen, Änderungen im Anlagenbestand

Workshop: Anwendung der europäischen Leitlinien, Fallbeispiele aus der Praxis, Erfahrungen mit der Marktaufsicht im Binnenmarkt, unsichere Produkte.

Lehrgangsleitung

Dr.-Ing. Tiberius Schulz

ogf_2017-02_lnghero_bpcredit.jpg

Termine Präsenz-Seminar

 

29.-30. September 2021: Gartenhotel Heusser,  Bad Dürkheim/Pfalz

Dauer: 2 Tage
1. Tag: 11:00-17:30 Uhr, anschließend Diskussionsrunde, Fragen und Antworten
2. Tag: 8:30-16:30 Uhr, Abschlussdiskussion

 

Teilnahmegebühr

1.290,00 Euro netto zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Darin sind mit enthalten: Lehrgangsunterlagen + Arbeitshilfen, Teilnahmebescheinigung sowie 1 Übernachtung (vom 1. zum 2. Veranstaltungstag) im Veranstaltungshotel.
Teilnahmegebühr ohne Übernachtung auf Anfrage.

 

Termine Online-Seminar

06.-07. September 2021

08.-09. Dezember 2021

Dauer: 2 Tage
1. Tag: 9:00-16:30 Uhr, anschließend Diskussionsrunde, Fragen und Antworten
2. Tag: 9:00-16:30 Uhr, Abschlussdiskussion.

Teilnahmegebühr

1.170,00 Euro netto zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Darin sind mit enthalten: Lehrgangsunterlagen + Arbeitshilfen in elektronischem Format, Teilnahmebescheinigung.

Anfragen/Anmeldung

TSS Consulting Software
An der Brennerei 10
D-50129 Bergheim
Tel.: +49 (0) 22 38 94 28 60
Mobil: 0175 76 52 45 4